Liaison

Liaison

Ein weißes Glied schälte sich aus dem Dunkeln. Ein blau geäderter Monolith, der auf Felix’ Stirn zum Liegen kommt, über Augen und Nase auf den Mund rutscht, Felix’ Lippen auseinander zwängt. Er schluckte noch einmal Luft, dann begann Felix zu saugen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaisches | Hinterlasse einen Kommentar

Star Trek: First Contact und die Speedlines von Chris Bachalo

Seite 01

Wie die meisten meiner Arbeiten, ist Bewegungsräume als Farbfolien ein Nachdenken über andere Künstler; eine Kontemplation im Medium der Zeichnung. Solches Nachdenken geht jeder Arbeit voraus, und seine Ergebnisse liegen allen folgenden Arbeiten zugrunde. So habe ich vor einiger Zeit ein Comic-Skript geschrieben, über Ehekonflikte und häusliche Gewalt. Die Geschichte ist sehr fokussiert: Eine handvoll Figuren, wenige Szenen, kein Raum für ausgreifende Layouts und extravagante Grafik. Dies birgt die Gefahr einer gewissen Ereignislosigkeit. Deshalb entschied ich, dem Skript eine Action-Film-Dramaturgie zu unterlegen, die der Eintönigkeit entgegenwirkt. Mein Vorbild hierbei war Jonathan Frakes, Brannon Braga & Ronald D. Moores Star Trek: First Contact. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Werkverlauf | Hinterlasse einen Kommentar

Bewegungsräume als Farbfolien. Zum Figur-Grund-Verhältnis bei Chris Bachalo, am Beispiel der Speedlines in Bachalos und Jason Aarons Wolverine und die X-Men

Preview Seite 01

Ich habe meinen ersten Mini-Comic produziert: Einen abstrakten Comic über die Rolle von Farbe im Werk von Chris Bachalo. Bewegungsräume als Farbfolien ist ein visueller Versuch über den innovativsten Künstler des amerikanischen Mainstream-Comics.

34 Seiten, 14,5 x 21 cm, schwarz/weiß, 4,50 Euro (+ Porto)

Kontakt: jakob-kibala@outlook.de

In den kommenden Wochen will ich einige Gedanken zu Bachalos Arbeit, dem Mini-Comic-Format und meiner eigenen Beziehung zu beiden aufschreiben. Aber warum werft ihr nicht ersteinmal einen Blick in das Heft?

PREVIEW

Preview Seite 09

Movment spaces as backdrops of color. Notes on the figure-ground relationship in the work of Chris Bachalo, through the example of speedlines in Bachalo’s and Jason Aaron’s Wolverine and the X-Men

I produced my first Mini-Comic: An abstract comic on the role of color in Chris Bachalo’s latest works. Bewegungsräume als Farbfolien is a visual essay on the most innovative artist in the field of mainstream comics.

34 pages, 14,5 x 21 cm, b/w, 4,50 Euro (+ shipping)

Contact: jakob-kibala@outlook.de

I will discuss the book in some depth in the weeks to come. I’d like to elaborate on the Art of Chris Bachalo, on the format of mini comics and my own relationship to both. But why don’t you take a look at it, first?

PREVIEW

Veröffentlicht unter Comic, Organisatorisches | Hinterlasse einen Kommentar

Trisomie y/11

Titel

Guido grub ein Paar aus, dass durch armlange Scherben zusammengesteckt war. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosaisches | Hinterlasse einen Kommentar

Richter Terese: Zur Dissoziation von Autor und Werk und dem Widescreen Panel nach Bryan Hitch

Anhang II: Endnoten (Hauptteil, Abbildungen)

Seite 17

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Nachdenkliches, Werkverlauf | Hinterlasse einen Kommentar

Richter Terese: Zur Dissoziation von Autor und Werk und dem Widescreen-Panel nach Bryan Hitch

Anhang I: Abbildungen (Hauptteil)

Seite 10

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Werkverlauf | Hinterlasse einen Kommentar

Richter Terese: Zur Dissoziation von Autor und Werk und dem Widescreen-Panel nach Bryan Hitch

seite 01

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Nachdenkliches, Werkverlauf | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung “Open Class” in der Galerie xpon-art (und andere Ankündigungen)

Richter Terese

An anderer Stelle habe ich bereits erwähnt, dass im Mai eine neue Ausstellung mit meinen Zeichnungen ansteht. “An anderer Stelle” meint dabei meinen zweiten Blog, jakobkibala.tumblr.com, den ich vor kurzem eingerichtet habe. Der Tumblr wird mehrfach die Woche aktualisiert und dient mir als formloses Tagebuch. Hier dokumentiere ich meinen Arbeitsprozess und stelle in der Entwicklung befindliche Projekte vor. Präsentationen und eingehende Besprechungen der fertigen Arbeiten sowie umfangreicheres essayistisches Schreiben finden weiterhin hier im Hausblog statt.

Bei Open Class handelt es sich um eine Gruppenschau von StudentInnen der Hochschule für bildende Künste Hamburg aus der Klasse von Matt Mullican. Wir zeigen unsere aktuellen Arbeiten, in meinem Fall das letztes Jahr in Berlin produzierte Richter Terese. Zur Dissoziation von Autor und Werk und dem Widescreen-Panel nach Bryan Hitch. Dieser Comic besteht aus 17 wie hier gezeigten Zeichnungen auf Papier, jede davon 46 x 34 cm groß.

Richter Terese

Die Ausstellung findet in der Hamburger Galerie xpon-art statt und ist vom 08.-11.05. zu sehen.

Ich möchte die Gelegenheit auch nutzen um darauf hinzuweisen, dass ich auf absehbare Zeit Gaddafi Stirbt! nicht aktualisieren kann. Der Grund dafür sind gesundheitliche Probleme, über die ich auf dem Tumblr geschrieben habe. In den vergangenen zwei Monate konnte ich nur eingeschränkt arbeiten und muss die in dieser Zeit unfertig gebliebenen Projekte jetzt nacheinander wieder aufgreifen. In welcher Reihenfolge die Arbeiten fertiggestellt werden diktiert die Wichtigkeit des Projekts für mein Studium. Weil Gaddafi ausschließlich zur Publikation auf diesem Blog bestimmt ist, genießt es im Gesamtprogramm meiner aktuellen Aufgaben die niedrigste Priorität. Dies ist besonders ärgerlich, weil ich mich gerade mit dem in den letzten Strips gefundenen Stil wohlzufühlen begann. Im Augenblick kann ich nicht abschätzen, wann ich wieder genug Luft habe, um Gaddafi fortzusetzen. Ich hoffe, dass der Comic im späten Sommer wieder regelmäßig erscheint.

Exhibition “Open Class” in xpon-art gallery Hamburg (and other announcements)

I already mentioned that I would participate in a group exhibition in early May on my second blog, jakobkibala.tumblr.com, launched a few weeks ago. I use Tumblr as a work diary, where I can comment on my process, while this site here will still be hosting the finished pieces, more detailed analysis and longform essays.

The exhibition presents current works of students from Matt Mullican’s sculpture class at the University of Fine Arts of Hamburg. My own contribution will be Richter Terese. Zur Dissoziation von Autor und Werk und dem Widescreen-Panel nach Bryan Hitch (2013). This comic consists of 17drawings on paper (46 x 34 cm each), two of which are shown here.

The exhibition will run from May 08th until May 11th at xpon-art gallery Hamburg.

I’d also like to use the occasion to announce, that there will be no further installments of Gaddafi Stirbt! For the foreseeable future. On the tumblr, I talked about having somewhat injured my arm two months ago. I have been slow to recover and must pick work up again in a certain order, depending on how urgent the completion of certain pieces is in respect to my studies. As Gaddafi was always intended as a publication specific to this blog, it has a rather low priority for me at the moment. That’s especially frustrating, as I felt I have found a certain voice I’m comfortable with only in the last strips posted. I hope that Gaddafi will be back on schedule in late summer.

Veröffentlicht unter Organisatorisches | Hinterlasse einen Kommentar

Gaddafi Stirbt!

Ein historischer Thriller auf Papier.

Bild 02

Bild 01

1: “Was zum — ?!”

2: “Wäre nur all die Mühe nicht VERGEBENS!”

Bild 03

“Denn IM NAMEN DES VOLKES — der REVOLUTION ! —
wo Muammar Gaddafi herkam…”

Bild 04

“…GIBT ES NOCH EINTAUSEND MEHR!!”

Welch dramatische Wende…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

…nimmt unser tragisches Spiel!!

Eintausend Tyrannen — BIS AUFS HAAR GLEICH! —
schälen sich aus den Schatten in GADDAFIS MÖRDERGRUBE,
tief versteckt im libyschen Boden
bei Sirte.

Welche TAUSENDFACHE NIEDERTRACHT tragen
sie in ihren TAUSEND SCHWARZEN HERZEN?

Welche Katastrophe setzen sie in Gang,
just da unser Chronist
— Dieser TEUFELSKERL an der TODESFRONT! —
erkrankt…unfähig zu berichten, auf unbestimmte Zeit…

Bleiben Sie dran…

Veröffentlicht unter Comic, Gaddafi Stirbt! | Hinterlasse einen Kommentar

Gaddafi Stirbt!

Ein historischer Thriller auf Papier.

Bild 01

1: “Bravo!
Wunderbare Handarbeit!”

Bild 02

“Was zum — ?!”

Veröffentlicht unter Comic, Gaddafi Stirbt! | Hinterlasse einen Kommentar